Verwendung Spenden


 

EdelweißClassic 2015

Die Spendeneinnahmen aus der EdelweißClassic 2015 wurden aufgeteilt.

Spendensumme: 100.000 Euro

Die Spende der Willi Althof Stiftung, welche von Eberhard Nowak überreicht wurde diente zur Anschaffung des dringend benötigten, behindertengerecht ausgestatteten Kleinbus im Wert von 63.000 €. Mit den zusätzlich gesammelten Spenden in Höhe von 37.000 € wurde ein weiteres Projekt, die Gestaltung der Außenanlagen rund um die neue Werkstatt in Anger, finanziert.

Bild links: Der neue behindertengerecht ausgestatteten Kleinbus.

Bild rechts: Einweihung der Außenanlagen bei der Außenstelle der Pidinger Werkstätten in Anger. Die Einweihung wurde mit der symbolischen Baumpflanzung unter der Teilnahme u. a. von Herrmann Seeböck (Leiter der Werkstätten), Joachim Althammer (Veranstalter der EdelweissClassic) und dem Gartengestalter Toni Haunerdinger abgeschlossen.


 

EdelweißClassic 2014

Mitfinanzierung des Wohnheim-Neubaus der Lebenshilfe BGL in Berchtesgaden

Spendensumme: 85.000 Euro

Jeder Mensch hat das Bedürfnis, eigenständig zu wohnen. Viele Menschen mit Behinderung benötigen jedoch eine auf ihre Bedürfnisse angepasse Umgebung, um den Alltag zu erleichtern. Für sie will die Lebenshilfe BGL passende Voraussetzungen schaffen und deshalb entstehen ab 2015 neue barrierefreie Wohnangebote in Berchtesgaden. Die geplante Wohnanlage umfasst 16 Wohnplätze in vier Wohngruppen, vier Einzelappartements für ambulant unterstütztes Wohnen, drei Kurzzeitwohnplätze zur Familienentlastung, Tagesbetreuung für nicht erwerbstätige Bewohner sowie einen Gemeinschaftsraum, der auch Platz für Begegnungen schaffen soll. Das flach gelegene Grundstück, direkt an der Königsseer Ache, bietet ideale Voraussetzungen zur Umsetzung dieses Vorhabens.


 

EdelweißClassic 2013

Mitfinanzierung des Erweiterungsbaus der Pidinger Werkstätten, Anschaffung eines rollstuhlgerechten Transporters für die rOBA und Unterstützung des Sozialpsychiatrischen Dienstes in Bad Reichenhall

Spendensumme: 160.000 Euro

EWC Spende 2013

Die Pidinger Werkstätten der Lebenshilfe BGL begannen 2013 mit dem Erweiterungsbau für 50 Mitarbeiter in Anger. Dieser war notwendig geworden, weil die benötigten Plätze in Piding nicht mehr geschaffen werden konnten und der Mietvertrag der angemieteten Räume in Mitterfelden ausgelaufen war. Dieser Bau muss zu ca. zwei Dritteln aus eigenen Mitteln und Spenden finanziert werden und hier konnte die Edelweiß Classic 2013 mit € 125.000,– helfen.
Die rOBA der Lebenshilfe BGL erhielt gleichzeitig € 25.000,– für die Anschaffung eines rollstuhlgerechten Transporters, damit die vielfältigen Programme besser bewältigt werden können.
Weiters konnte die Edelweiß Classic 2013 in ihrem Jubiläumsjahr noch € 10.000,– an den Sozialpsychiatrischen Dienst in Bad Reichenhall übergeben, womit Freizeitangebote für die dort lebenden Menschen finanziert werden.


 

EdelweißClassic 2012

Ausbau und Ausstattung der Förderstätte Anger der Lebenshilfe Berchtesgadener Land

Spendensumme: 100.000 Euro

EWC-Spende-2012Aufgrund steigender Bedarfszahlen wurde im Juli 2012 mit der Erweiterung der Förderstätte Anger der Lebenshilfe Berchtesgadener Land begonnen. Die Ausstattung der nach der Erweiterung über 32 Plätze verfügenden Einrichtung wurde mit der Spende der EdelweißClassic 2012 unterstützt. So konnten die neuen Räumlichkeiten möbliert, der Entspannungsraum ausgestattet, ein Pflegelifter, ein Niederflur-Pflegebett, eine Schaukel für den Garten sowie weitere Gegenstände für Förder- und Beschäftigungsmaßnahmen angeschafft werden. Zudem wurde eine Anschubfinanzierung für ein neues Wohnangebot im Markt Berchtesgaden geleistet.


 

EdelweißClassic 2011

Einrichtung eines Beratungsbüros für das Heilpädagogische Zentrum in Piding

Spendensumme: 100.000 Euro

EWC-Spende-2011Im Heilpädagogischen Zentrum in Piding wird am Beispiel der Verwendung der EdelweißClassic Spende aus dem Jahr 2011 einmal mehr deutlich, dass strukturelle Maßnahmen und Erweiterungen den Wirkungsgrat der Betreuungsarbeit positiv beeinflussen. Ein gemeinsames Büro, in dem die Vorbereitungszeit und auch Elterngespräche geführt werden, wurde eingerichtet. Darüber hinaus wurde der Bereich des Heilpädagogischen Kurzzeitwohnens mithilfe der Spende der EdelweißClassic 2011 ausgebaut. In der Kurzzeitunterbringung/Kurzzeitpflege können vorübergehend Personen beiderlei Geschlechts ab dem vollendeten 3. Lebensjahr bis zur Vollendung der Schulpflicht aufgenommen werden, soweit sie im geistigen oder körperlichen Bereich von einer Behinderung betroffen oder bedroht sind. Das Ziel des Kurzzeitwohnens ist die Urlaubs- und Verhinderungspflege. Auf diese Weise wird Eltern und Familien mit einem oder mehreren behinderten Kindern kurzzeitig Verantwortung abgenommen. Die Maßnahme kann krankheitsbedingt sein oder auf Grund eines wohlverdienten Urlaubs notwendig werden.


 

EdelweißClassic 2010

Finanzierung für einen Anbau für Rückzugsräume der Lebenshilfe Berchtesgadener Land.

Spendensumme: 102.000 Euro

EWC-Spende-2010In den Pidinger Werkstätten GmbH der Lebenshilfe sind zu diesem Zeitpunkt bereits 240 Menschen mit Behinderung tätig und beweisen dort ihr überdurchschnittliches Engagement. Auf behindertengerechten und anspruchsvollen Arbeitsplätzen erfahren sie berufliche Förderung und Bildung. Der Erlös der EdelweißClassic 2010 wurde zur Schaffung von dringend benötigten Rückzugsräumen für die Schongruppe durch den Anbau eines Pavillons verwendet. Hier werden schwer behinderte Menschen, die in den technischen Bereichen der Werkstätte überfordert sind, in einer besonders beschützten Umgebung gefördert und begleitet.


 

EdelweißClassic 2009

Einrichtung für Büroräume und ein Eltern-Beratungszimmer für die Lebenshilfe Berchtesgadener Land.

Spendensumme: 50.000 Euro

EWC-Spende-20092009 war es wieder die Lebenshilfe Berchtesgadener Land, die eine abermals großzügige Spende in Empfang nehmen durfte. Das Geld wurde eingesetzt, um die neue Kurzzeitpflegeeinrichtung in Oberteisendorf sowie drei Büroräume für Mitarbeiter und ein Eltern-Beratungszimmer einzurichten. Dazu wurde ein großer Saal für Veranstaltungen wie beispielsweise interne Fortbildungsmaßnahmen mit Tagungstechnik ausgerüstet.


 

EdelweißClassic 2008

Einrichtung und Ausstattung einer Tagestätte im Heilpädagogische Zentrum in Piding.

Spendensumme: 50.000 Euro

EWC-Spende-2008Das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) in Piding befasst sich u. a. mit der Betreuung von Kindern im Vorschulalter. Die Spende der EdelweißClassic 2008 konnte behilflich sein bei der Einrichtung, Ausstattung und Gartengestaltung für eine schulvorbereitende Einrichtung und heilpädagogische Tagesstätte mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilpädagogik und Montessoripädagogik in Freilassing. Hier werden Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Teilleistungsstörungen oder Kinder mit einer Behinderung, ab dem 3. Lebensjahr, betreut. In einem Team von Sonderpädagogen, Pädagogen und Therapeuten wird für das Kind ein individueller Förderplan erstellt. Die Vorschulerziehung wird als eine ganzheitliche Förderung gesehen, von Beginn des Kindergarteneintritts bis hin zur Einschulung.


 

EdelweißClassic 2007

Förderung der anthroposophischen Arbeit im Haus Hohenfried

Spendensumme: 30.000 Euro

EWC-Spende-2007

Haus Hohenfried ist eine anthroposophische Einrichtung in Bayerisch Gmain im Berchtesgadener Land, die sich die Pflege und Betreuung behinderter Menschen zur Aufgabe gemacht hat. Im Jahr 2007 fuhr die EdelweißClassic für und durch Hohenfried und stellte den Betreibern dadurch eine große Spendensumme zur Verfügung.


 

EdelweißClassic 2006

Unterstützung des Angebots der Pidinger Werkstätten GmbH der Lebenshilfe Berchtesgadener Land.

Spendensumme: 28.000 Euro

EWC-Spende-20062006 war es erstmals die Pidinger Werkstätten GmbH der Lebenshilfe Berchtesgadener Land (PWLH) die von den Einnahmen der EdelweißClassic profitieren durfte. Die PWHL ist ein Betrieb, in dem über 200 Menschen mit Behinderung (Stand 2006) in den Bereichen Schreinerei, Wäscherei, Küche, Metallbearbeitung, Montage und Verpackung arbeiten.
„Unser Ziel ist, behinderten Menschen einen möglichst anspruchsvollen Arbeitsplatz zu geben, auf dem Sie ihre Fähigkeiten bestmöglich entfalten und weiterentwickeln können“. Behinderte Menschen können verständlicherweise nicht mit der gleichen Effizienz arbeiten, wie dies am Arbeitsmarkt erwartet wird. Daher ist es notwendig, diesen Mitarbeitern dabei zu helfen, ihre sowohl durch die Behinderung als auch durch ihre Einkommenssituation eingeschränkte Lebenssituation zu verbessern. Vor diesem Hintergrund bietet die PWHL arbeitsbegleitende Maßnahmen an, um eine Steigerung der Lebensqualität ihrer Mitarbeiter herbeizuführen. Wöchentlich werden über 50 verschiedene Angebote durchgeführt, wie z.B. gesundheitsfördernde Maßnahmen (Eurythmie, Wirbelsäulen- und Wassergymnastik), Sportkurse (Schwimmen, Fußball, Tischtennis, Nordic Walking) oder auch musisch-kreative Angebote (Musikunterricht, Tanzen, Töpfern). Darüber hinaus werden die Mitarbeiter durch Fahrdienste und Begleitpersonal bei Ferien- und Freizeitfahrten unterstützt. „Dieser Teil unserer Arbeit wird zu einem Großteil aus Spenden finanziert. Die EdelweißClassic 2006 hat uns hierbei auch geholfen.“


 

EdelweißClassic 2005

Einrichtung der Förderstätte Anger der Lebenshilfe Berchtesgadener Land

Spendensumme: 30.000 Euro

EWC-Spende-20052005 ging das gesammelte Geld der zweiten EdelweißClassic ebenfalls an die Lebenshilfe Berchtesgadener Land. Die verwendete die Spende für die Ausstattung der neu errichteten Förderstätte in Anger. Diese Förderstätte verfügt über ein sehr differenziertes Raumangebot und eine Ausstattung, die genau auf die Bedürfnisse der Menschen mit schwerer bis schwerster geistiger- und mehrfacher Behinderung abgestimmt ist. So sind die Funktionsräume auf besondere Art möbliert. Darüber hinaus wurden Pflegehilfsmittel wie zum Beispiel eine Hubbadewanne sowie verschiedene Materialien und Medien für Fördermaßnahmen angeschafft.


 

EdelweißClassic 2004

Mitfinanzierung des Bau des Wohnhauses Adelstetten der Lebenshilfe Berchtesgaden.

Spendensumme: 20.000 Euro

EWC-Spende-20041970 wurde die Lebenshilfe Berchtesgadener Land (BGL) als Zusammenschluss von Eltern, Freunden und Förderern von Menschen mit geistiger Behinderung gegründet. Die Lebenshilfe setzt sich für Chan­cen­gleichheit in der Lebensgestaltung von Bürgern und Bürgerinnen mit Behinderung ein, dass diese am Leben in der Gesellschaft gleichberechtigt teilhaben können, von der Kindheit bis ins Alter. 2004 erhielt die Lebenshilfe Berchtesgadener Land als erste Einrichtung/Organisation den Erlös der ersten EdelweißClassic. Mitfinanziert wurde dadurch die Errichtung des Wohnhauses Adelstetten in der Gemeinde Ainring. Im Wohnhaus Adelstetten leben 18 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises BGL mit mehrfacher und schwerster geistiger Behinderung. Mit diesem Wohnhaus hat die Lebenshilfe dringend benötigte Wohnplätze für Menschen mit sehr hohem Betreuungsbedarf geschaffen. Das gesamte Haus ist barrierefrei gebaut und verfügt ausschließlich über Einzelzimmer.